Helfen, Spenden, Leben retten!
Helfen, Spenden, Leben retten!

Nena

(lebt noch in Serbien)

 

Hallo ich heiße NENA und bin auf der Suche nach einem Zuhause.

Ich wurde vermutlich Anfang November 2016 geboren, bin ca. 55 cm groß, bin geimpft, gechipt, kastriert und habe einen positiven Tollwut Titer Test.

Meine Mama Medena, hat mich und meine 5 Geschwister auf den Straßen von Nis geboren. Es war sehr kalt und Mama war sehr krank. Abgemagert und mit schwerer Demotex (Hautmilbenbefall) wurden unsere kleine Familie gefunden und in Sicherheit gebracht.  Leider überlebte eines meiner Geschwisterchen nicht, aber wir anderen haben es geschafft und suchen jetzt ein Zuhause.

Anfangs lebten wir in einer Unterkunft weit außerhalb der Stadt, aber dort konnten wir auf Dauer nicht bleiben. Daher übersiedelte ich mit zwei Geschwistern in den großen Shelter in Nis/Serbien. Mir hat hier alles Angst gemacht und ich hab mich vor allem und jedem gefürchtet. Mittlerweile kenne ich Milan, der Arbeiter der uns betreut, sehr gut und hab ihn tief in mein Herz geschlossen. Fremden Menschen gegenüber bin ich aber nach wie vor sehr skeptisch und versuche mich zu verstecken. Wer mich näher kennen lernen möchte, braucht Zeit, Geduld und gute Leckerlies.

Meine neue Familie sollte ausreichend Geduld mitbringen, denn ich hab noch ganz viel zu lernen. Ein bereits vorhandener Hundefreund könnte mir dabei natürlich sehr helfen, denn an ihm könnte ich mich orientieren. Ich vertrage mich gut mit Artgenossen und bin eher eine unterwürfige Hündin. Katzen kenn ich von der Zeit in der ersten Unterbringung und könnte mich an eine Katze die mit mir im Haushalt lebt gewöhnen. Freilaufend kann es aber sein, dass ich sie recht spannend finde. Das kann man aber in einem Shelter nicht testen und freiwillig verirrt sich keine Samtpfote hier her.

Noch kenne ich vieles nicht und weiß nicht, wie man sich in einem Haus, oder Wohnung verhält. Auch Verkehr und Straßenlärm sind mir fremd. Alleine der Gedanke daran verunsichert mich, aber dann träume ich von einem Menschen, der mit sicherem Schritt neben mir geht und in dessen Beisein ich nichts mehr fürchten muss. Denn er kennt den Weg in eine unbeschwerte Zukunft. Ihm könnte ich mich anschließen und meine Ängste überwinden.

Ich bin auf keinen Fall ein Hund für die Stadt. Die vielen Eindrücke würden mich zu sehr stressen, Kinder sollten auch nicht in meinem neuen Zuhause sein, dafür bin ich viel zu unsicher. Wenn man mich in die Enge treibt dann bekomme ich Panik und warne mit Knurren. Das ist ein klares Zeichen für STOPP,  denn mein nächster Schritt wäre die Verteidigung. Dass ich lernen kann zu Vertrauen, hab ich mit meinem Betreuer gezeigt. Auch vor ihm hatte ich anfangs echt Panik und Angst – heute warte ich am Zaun des Freilaufes, dass Milan kommt und ich mit ihm kuscheln kann. Denn in seiner Nähe passiert mir nichts Schlimmes.

Wer bereit ist mit mir einen langen vielleicht auch mühsamen Weg zu gehen, dem werde ich mein tiefes Vertrauen schenken und eine gute Begleiterin werden – vielleicht nicht überall mit hin, aber bis an das Ende meiner Tage.
 

Anfragen zu NENA unter office@tierschutz-sonne.at oder über unser Kontaktformular!
Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch unter +43-699-10 26 57 35 jederzeit zur Verfügung!

Unsere Kontoverbindung:

Tierschutz Sonne

RAIKA Moosburg-Tigring

IBAN:

AT54 3941 1000 0000 6676 

BIC: RZKTAT2K411

 

Bitte geben Sie einen Verwendungszweck an!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

 

Spenden via PayPal:

 

An unsere lieben Hundefamilien, die ihr Heim bereits mit einer serbischen Fellnase "geschmückt" haben:

In Tierschutz Sonne's Pfoten Club auf Facebook könnt ihr selbst eure Hunde vorstellen und euch an freundlichem Erfahrungsaustausch beteiligen, Fragen stellen und Gleichgesinnte kennen lernen.

Tierschutz Sonne´s Pfoten Club - spricht deiner schon deutsch?

Helfen Sie uns helfen!

Erfahren Sie hier mehr.

zooplus.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutz Sonne - Helfen, Spenden, Leben retten!